default_mobilelogo
Angeln in Nord Flatanger

Mittelnorwegen bietet eine ideale Mischung aus guter Erreichbarkeit, Natur und gutem Fischbestand. Es ist die Kombination aus Artenvielfalt und der Chance auf einen starken Drill, die den besonderen Reiz ausmacht.

Mit etwa 9 Stunden Autofahrt von Oslo aus, stufen die meisten Gäste Flatanger noch als gut mit dem Auto erreichbar ein. Natürlich bietet sich ansonsten auch der Flieger nach Trondheim als Alternative.

Ein Vorteil Nord Flatangers ist, dass man hier viele Angelspots befischt, die abseits der Angelcamps liegen. Dies macht sich auch darin bemerkbar, dass wir beispielsweise reichlich Großlengplätze haben. In anderen Regionen sind solche Spots mit standorttreuen Großfischen mittlerweile echte Geheimtipps.

Gut zu wissen:

  • Seit 1. Januar 2018 gibt es Regelungen zur Erfassung und Meldung von gefangenem Fisch. (Fiskeridirektoratet)
  • Wir sind registrierte Angelanbieter!
  • Nur Touristen, die in einem registrierten Angelcamp fischen, dürfen Fisch aus Norwegen exportieren.
  • Die Ausfuhrquote beträgt 18 kg Meeresfisch oder Fischprodukte pro Person. Lachs und Meerforelle zählen als Süßwasserfisch und fallen entsprechend nicht unter die Quotenregelung.
  • Die Ausfuhr darf zweimal pro Kalenderjahr erfolgen.
  • Es ist nicht gestattet, Trophäenfische zusätzlich zur Exportquote auszuführen.